Tücken beim Wohnungskauf aus zweiter Hand

„Der Kauf einer Eigentumswohnung in einem Altbau ist für viele reizvoll. Der Käufer umgeht die Bauphase und erspart sich viele damit zusammenhängende Unbequemlichkeiten. Doch die Risiken beim Kauf einer Wohnung in einer Bestandsimmobilie sind nicht zu unterschätzen. Viele Fragen müssen vor Vertragsabschluss gründlich unter die Lupe genommen werden. Welche Probleme haben sich in der bestehenden Gemeinschaft in der Vergangenheit angestaut? Gibt es Wohngeldrückstände des alten Eigentümers? Welche Vereinbarungen sind in der Gemeinschaftsordnung geregelt? Das alles sind Dinge, die der neue Besitzer mit übernimmt. Der Bauherrenschutzbund zeigt Ratschläge auf, die mögliche Gefahren aufdecken lassen“.

Titelfoto: © Verband Wohneigentum NRW e.V

Hier geht es zum Bericht des Verbandes Wohneigentum

Schreibe einen Kommentar