Pflückreife beim Obst bachten- Tipp von unserem Gartenfachberater

https://www.wohneigentum.nrw/beitrag/pflueckreife-beim-obst-beachten

Titelfoto: © Verband Wohneigentum NRW e.V

Apfelsorte ‚Pinova‘ kurz vor der Pflückreife  

Anhaltspunkte der Pflückreife

  • Fruchtfleisch hat kaum noch eine Grünverfärbung (Chlorophyll-Anteile).
  • Samenkörner sind voll ausgefärbt.
  • Stärke ist zum größten Teil noch nicht in Zucker umgewandelt.

In diesem Reifezustand sind die Früchte länger lagerfähig (z.B. Äpfel) oder besser transportfähig (z.B. Bananen).

Wissenswertes aus dem Erwerbsobstbau

Im Erwerbsobstbau wird die Pflückreife oft mit dem Jod-Stärke-Test ermittelt. Früchte wie z.B. Äpfel werden dabei quer durchgeschnitten.  Anschließend werden die Früchte mit der Schnittfläche in eine Jod-Kaliumjodid-Lösung (Lugol’sche Lösung) getaucht.
Die Stärke verfärbt sich bei Kontakt mit Jod sofort braun-schwärzlich. So kann der Grad der Umwandlung der enthaltenen Stärke in Zucker beurteilt werden. Der Umfang der Verfärbung wird mit einer standardisierten Farbtafel verglichen. Je geringer die Verfärbung des Fruchtfleisches ist, desto weniger Reststärke ist vorhanden – umso reifer ist die Frucht.

Schreibe einen Kommentar